Betroffenenvertretung

Rosenthaler Vorstadt

Bürgervertretung im Sanierungsgebiet Rosenthaler Vorstadt

Was ist die Betroffenenvertretung

aktualisiert:  19.02.2009

 

Die "Rosenthaler Vorstadt" in Berlin-Mitte war vom Dezember 1993 bis Januar 2009 förmlich festgesetztes Sanierungsgebiet.
In solchen Gebieten ist es gesetzlich möglich eine "Betroffenenvertretung" (BV) zu bilden (der Name steht nach BGB fest und meint dabei alle von der Sanierung Betroffenen)


 

Allgemeines

die Betroffenenvertretung in der Rosenthaler Vorstadt

  • wurde 1993 gegründet

  • vertritt die Interessen der Anwohner und Gewerbetreibenden gegenüber Verwaltung und Investoren.

  • versteht sich zugleich als Dach, unter dem jede/r an der Stadtentwicklung Interessierte mitwirken kann.

  • erkundet die Geschichte der Rosenthaler Vorstadt und dokumentiert aktuelle Geschehnisse

  • ist ein demokratisches Gremium, die ehrenamtlichen Mitglieder werden in Einwohnerversammlungen gewählt

  • veranstaltet regelmäßige öffentliche Besprechungen in den Räumen in der Strelitzer Straße 4, 10115 Berlin-Mitte, Termine auf der Startseite

 

Aktivitäten

Aktivitäten und Projekte der Betroffenenvertretung